Archive for the ‘Reise’ Category

 
Okt
13
Posted (findur) in Reise on Oktober-13-2013

Sportler aller Couleur haben die Schweiz für sich entdeckt. Bekannt sind vor allem die diversen Wintersportler, die die besten Bedingungen für ihre Sportarten hier vorfinden. Aber die Schweiz hat für alle sportlich Aktiven viele zu bieten: beste Trainings- und Sportmöglichkeiten, darüber hinaus ein gastfreundliches Land schöne Unterkünfte von der Hütte bis zum Wellnesshotel, und last not least eine traumhafte Bergwelt, vor deren Kulisse der eigenen Sport noch einmal so viel Spaß macht. Das gilt auch für Biken, für das in der Region um Klosters Davos die besten Bedingungen herrschen. Die Schweiz und die Region um Klosters bieten für Biker aller Art die allerbesten Voraussetzungen, damit diese einen sportlichen und erlebnisreichen Aufenthalt verbringen können. Hier kann man nach Herzenslust sein fahrerisches Können ausprobieren und hat eine große Auswahl an anspruchsvollen Trails, die das Fahren zu einer sportlichen Herausforderung werden lassen.

Biker werden vor Ort, und oft in den Biker-Lodges, mit allen wichtigen Informationen versorgt. So kann man sich über die besten Transportmöglichkeiten für das eigenen Rad informieren, aber auch Bikes mieten. Informationen über und Maps der Region sind wichtige Voraussetzungen um sich im Gelände auszukennen. Auch gibt es speziell Angebote mancher Hotels, die ganz auf die Biker zugeschnitten sind. Es macht Spaß, sich ein Sonderangebot zu sichern, in dem Übernachtung, Unterkunft und diverse sportspezifische Vergünstigungen inbegriffen sind. Biker sind über die Vielfalt der attraktiven Trails in und um Klosters Davos nicht erstaunt, denn die Natur hat die besten Voraussetzungen für atemberaubende Flow-Erlebnisse auf dem Bike vor dieser herrlichen Kulisse geschaffen. Wer sein fahrtechnisches Können noch etwas perfektionieren möchten, kann dies tun, indem er an einem der regelmäßig angebotenen Fahrtrainings teilnimmt. Wenn dann das passende Bike vorhanden ist, steht dem Bkerglück nichts mehr im weg. Aber auch das ist kein Problem in Klosters. Wer sein eigenes Bike nicht mitbringen kann oder möchte, kann selbstverständlich vor Ort ein Sportgerät mieten. Auch für alle, die es bei den sportlichen Herausforderungen etwas gemächlicher angehen lassen möchten, gibt es eine Alternative.Inzwischen sind auch die E-Bikes in aller Munde. Diese attraktive Version der Bikes mit nach Belieben zu- und abschaltbarem Motor sind ebenfalls interessante Sportgeräte, mit denen man das Fahren in den Schweizer Bergen ein wenig komfortabler gestalten kann.



 
Jul
23
Posted (findur) in Reise on Juli-23-2013

Der Verfasser dieser Zeilen kennt beide Regionen. Die Jugendzeit hat er nicht unweit des Schwarzwaldes gewohnt, heute nennt er das Sauerland sein zu Hause. Beide Regionen sind ländlich geprägt und landschaftlich sehr attraktiv. Während der Schwarzwald weltweit als Urlaubsziel bekannt ist, genießt das Sauerland vor allem den Status des Geheimtipps für Holländer. In beiden Gebieten kann man der Leidenschaft des Wintersports nachgehen und hier zeigt sich schon der erste Pluspunkt für den Schwarzwald. Der Feldberg erreicht eine Höhe von fast 1500 Metern, die herausragendsten Erhebungen des Sauerlands bringen es kaum auf 850 Meter. Wer also alpine Luft zu schätzen weiß, ist im Schwarzwald bessser aufgehoben. Wanderfreunde kommen in beiden Regionen auf ihre Kosten.

Das Sauerland bietet mehr Waldgebiete als der Schwarzwald, die Wälder des Schwarzwaldes gelten als die schöneren. Vor allem seit der Sturm Kyrill nicht unerhebliche Waldflächen des Sauerlandes flach gelegt hat. Die Stadt Brilon hat den Status als die waldreichste Gemeinde Deutschlands. Doch nicht unerhebliche Waldflächen im Sauerland sind nicht primär für den Tourismus angelegt, sondern gelten als Nutzgebiet für den Holzbau. Wer gerne Freizeitparks besucht (z.B. im Kontext einer Schülerreise zum Schwarzwald), der findet im Schwarzwald den Europäischen Marktführer, den Europapark mit einer Vielzahl an Fahrattraktionen und Showangeboten. Das Sauerland bietet zweit kleinere, aber sehr interessante Erlebnisparks: Den Panoramapark und das Fort Fun. Der erste präsentiert sich heute primär als Tierpark, der zweite kämpft mit seinem Status als innovativer Freizeitpark. Herausragend im Fort Fun ist vor allem der Drachenflug „Wild Eagle“, der sich kopfüber fliegend über ein Tal des Rothaargebirges erstreckt. Manche Regionen des Sauerlandes entdecken erst ihr Potential für den Tourismus. Während der Sorpesee bei Sundern vor wenigen Jahren erst durch einen Umbau tourismustauglich geworden ist, gibt es so manche Gebiete, wie etwa die Aabachtalsperre, die als Trinkwasserseen noch gänzlich für den Tourismus gesperrt sind. Der Schwarzwald ist schon seit langer Zeit als eine touristische Attraktion bekannt.



 
Apr
08
Posted (findur) in Reise on April-8-2013

Viele Dänemarkurlauber schätzen das Land natürlich in erster Linie wegen der großartigen Strände. Aber auch die angenehmen Unterkünfte stehen bei den Touristen hoch im Kurs. So sind dänische Unterkünfte im ganzen Land perfekt auf die Bedürfnisse der Urlauber abgestimmt. Diese wissen die Gemütlichkeit und den Komfort der dänischen Unterkünfte sehr zu schätzen. Denn das Leben im Ferienhaus steht in Dänemark an erster Stelle, wenn es um die Wahl der Ferienunterkunft geht. Dabei ist Haus nicht gleich Haus, für jeden Anspruch kann man dabei die passende Unterkunft finden. Überall im Land, auch auf der kleinsten Urlaubsinsel kann man die patent und hübsch eingerichteten Unterkünfte finden, und auch den Ansprüchen verwöhnter Urlauber sind hier keine Grenzen gesetzt.

Auch Luxus Ferienhäuser mit eigenem Pool, exklusiven Küchen, Sauna und Whirlpool kann man in Dänemark überall anmieten. Komfortabler Urlaub in Dänemark ist überall möglich, und die Pragmatik der Dänen wird auch bei der Möblierung der Häuser deutlich. Sie sind bequem und kindgerecht eingerichtet, das Küchenmobiliar ist komplett, oft ist auch an Wäschetrockner, Fahrräder und den Sandkasten für die Kleinsten gedacht. Dänische Unterkünfte sind für die Urlauber so gut wie immer eine Garantie für ein Leben wie zuhause und das ist eine gute Voraussetzung, um entspannte Ferien zu verleben. Dabei kann man sicher sein, dass in Dänemark auch jenseits der bekannten Touristenorte auf den Inseln und dem Festland eine ausreichend große Zahl an attraktiven Ferienunterkünften zur Verfügung steht. Auch [die Ferienhäuser] sind hyggelig, wie es in Dänemark heißt. Gemütlichkeit steht hoch im Kurs im schönen Nachbarland, und das gefällt natürlich auch den Gästen.



 
Mrz
04
Posted (findur) in Reise on März-4-2013

Der Sport nimmt bereits seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle im Leben der Menschen ein und es ist auch ein Thema, über das man sich fast überall unterhalten kann. Es gibt viele Gründe, Sport zu treiben, denn Sport gibt Entspannung, er hält körperlich fit und viele Sportarten können auch Leidenschaft und Begeisterung erwecken. Es gibt Einzel- und Mannschaftssportarten, es gibt Sportarten, die man mit oder fast ohne Geräte und Ausrüstung betreiben kann. Manche Sportarten kann man jederzeit und praktisch an jedem Ort betreiben während man bei anderen auf bestimmt Rahmenbedingung oder die Jahreszeit angewiesen. Dazu gehören naturgemäß auch die Wassersportarten, worunter das Surfen eine ganz besondere Rolle einnimmt.

Es zählt zu den Sportarten, die man auf Neudeutsch als Fun-Sport bezeichnen würde. Auch Surfen bringt körperliche Fitness, aber dies dürfte in den seltensten Fällen dafür ausschlaggebend sein, sich dafür zu begeistern. Das Surfen lernt man nicht von heute auf morgen, aber wenn man einmal den Umgang mit dem Brett, Wind und Wellen beherrscht, dann kommt man schwer wieder davon los. Auch wenn man auf Binnengewässern bei entsprechenden Windverhältnissen gut surfen kann, so ist das Surfen an der See für die meisten die spannendere Herausforderung. Natürlich gibt es weltbekannte Surfreviere wie Hawaii mit den Riesenwellen oder Tarifa in Südspanien. Dennoch muss man nicht Tausende Kilometer zurücklegen um gut surfen zu können, denn auch an Nord- und Ostsee gibt es Orte wie Sylt oder das dänische Klitmoeller, die bei Surfern äußerst beliebt sind. Klitmoeller ist eigentlich ein kleines und ruhiges Fischerdorf im Norden Dänemarks, das aber unter Surffreunden als eines der besten Surfreviere Europas gilt. Es wird u. a. auch deshalb als kaltes Hawaii bezeichnet, weil durch die geologischen Formationen unter Wassers sich sehr hohe Wellen bilden können, die sich so brechen, wie Surfer es lieben. Während früher viele mit dem Wohnmobil anreisten, so hat man mittlerweile eine gute Auswahl an Unterkünften wie z.B. Ferienhäusern, über die man sich gut im Internet informieren kann.



 
Feb
19
Posted (volkschoen) in Reise on Februar-19-2013

Viele träumen, auf dem längsten Fluss der Welt unterwegs zu sein. Der längste Fluss der Welt ist der Amazonas und das weiß doch jedes Kind. Dieser Fluss entspringt in Südamerika und fließt etwa 300 km durch das Amazonasbecken. Es ist auch der wasserhaltigste Fluss der Welt. Auch wirtschaftlich ist der Amazonas ausgesprochen wichtig. Das Amazonasbecken grenzt an zahlreiche Staaten, wie Brasilien, Bolivien, Peru, Venezuela und weitere Länder.

Jetzt wird der Traum zur Wirklichkeit, denn es gibt Schiffe, die auf diesen mächtigen Fluss unterwegs sind. Das sind Expeditionsschiffe aber auch Luxus Liner. An dieser Stelle ist für jeden Urlauber etwas dabei. Die Angebote für diese Kreuzfahrten erfahren Urlauber mit einem Klick auf dem Portal. Hier sind zahlreiche Reedereien aufgelistet die Kreuzfahrten auf dem Amazonas unternehmen. Auch sind von anderen Urlaubern Bewertungen eingestellt. Mit einem Klick ist diese zu sehen und gerade für Neulinge eine gute Hilfe.

Egal, für welche Reise sich die Urlauber entscheiden, der Amazonas ist ein wunderbares Reiseziel. Hier tauchen Urlauber in eine beeindruckende Landschaft ein. Natur pur gibt es zu erleben und fremde Tiere werden beobachtet. An Bord geht es sehr leger zu. Die Mahlzeiten werden an Bord eingenommen und am Abend gibt es dann verschiedene Shows zu bestaunen. Langeweile kommt aif keinem Schiff auf. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Zu dieser Zeit herrscht ein mildes Klima und es gibt wenig Regen. Jetzt steigt das Thermometer auf 27 Grad Celsius an. Im Süden von Brasilien ist es etwas kühler, was auch angenehm ist.