Archive for the ‘Handy’ Category

 
Sep
07
Posted (volkschoen) in Handy on September-7-2013

Die Preise steigen weiter und das zum Ärger der Verbraucher. So bleibt immer weniger Geld in den Taschen der Leute. Aber es gibt eine Möglichkeit das zu verändern oder abzumildern. Viele Menschen vergleichen dann die Tarife und stellen fest, sie bezahlen einfach zu viel. Das ist oft bei den Strom- und Gastarifen so, aber auch bei den Tarifen von Handys. So raten Experten unbedingt einen Tarifvergleich zu unternehmen und hier gibt es den für die Handys.

Die meisten Menschen besitzen heute ein Handy. Hier hat sich der Markt auch stark verändert. Aber dieses Handy wird heute nicht mehr nur zum Telefonieren benutzt, sondern es werden auch SMS versendet. Die Technik macht es möglich, dass einige vom Handy aus auch ausarbeiten. So werden E-Mails gelesen und auch gleich beantwortet. Das spart viele Zeit, denn Zeit bedeutet heute auch Geld.

Wie findet der Mobilfunk Vergleich statt?

Den direkten Anbieter zu fragen ist zu mühevoll, denn hier hat sich die Zahl, die Mobilfunk in ihrem Angebot besitzen stark zugenommen. Aber es gibt Webportale, die hier einen Vergleichsrechner in das Netz gestellt haben. Dieser Vergleich erfolgt auch online und das kann zu jeder Zeit erfolgen. Das ist ein großer Vorteil, denn hier existieren keine Öffnungszeiten. Das Internet kennt keine Schließzeiten. Zuerst muss sich der Benutzer im klaren sein, was möchte er mit diesem Handytarif alles unternehmen. So gibt es auch hier auf dem Portal wertvolle Hinweise. Ein weiterer Pluspunkt ist, dieser Vergleichsrechner ist kostenlos.



 
Jun
26
Posted (Hirnhamster) in Internet, Sonstiges, Handy on Juni-26-2013

Smartphones gehören wohl unumstritten zu denjenigen Erfindungen, die unser heutiges Leben mit am ausschlaggebendsten beherrschen. Es ist fast schon unheimlich, dass das Mobiltelefon nicht nur ein permanenter Gefährte, sondern auch Aufmerksamkeitsmittelpunkt vieler Leute geworden ist. Kein Wunder, bekanntermaßen ist das kleine Gerät schon lange nicht mehr ausschließlich zum Telefonieren da. Spiele, soziale Netze, Internet und so weiter machen das Mobiltelefon zum permanenten Gebrauchsgegenstand. Das schlägt sich auch in den immer weiter zunehmenden Absatzzahlen nieder.

Begünstigt durch die Verbreiterung von Smartphones haben sich auch neue Bedürfnisse bezüglich der Handytarife entwickelt - so bspw. auch die sogenannten Allnet Flatrates. Darunter versteht man eine Flatrate in alle Handynetze. Wollte man es nur mit deutschen Wörtern ausdrücken, wäre “Telefonieren mit wem, wann, wo und wie lange zu einem monatlichen Pauschalpreis” wohl eine passende Ausführung (zumindest wenn man sich auf Mobilfunk beschränkt). Die Allnet Flat erfreut sich seit einiger Zeit einer wachsenden Popularität. Das erstaunt in keinster Weise, schließlich liegen die Vorzüge auf der Hand: völlige Kontrolle der Kosten, keine Einschränkung des Netzes, verlockende Zusatzoptionen wie z. B. SMS-Flat, kein Stress bei dem Telefonieren und und und.

Bevor man einen neuen Handyvertrag abschließt, sollte man einige Fragen für sich beantworten:

  • Nutze ich überhaupt noch SMS?
  • Bin ich oft im Web unterwegs?
  • Soll ich ein Smartphone dazukaufen?
  • Wie sieht es mit Prepaid aus?

Diese werden wir hier jedoch nicht beantworten ;) Vielmehr interessiert uns Folgendes: “Wie finde ich das bestmögliche Handynetz für meinen Allnet Flatrate Tarif?” Eine gute Frage wenn man bedenkt, dass das Mobilfunknetz wesentlichen Einfluss auf die Qualität der Daten- und Sprachübertragung hat. Das deutsche Mobilfunknetz ist unter vier Netzbetreibern aufgeteilt :

  • o2 Telefónica (E2)
  • E-Plus (E1)
  • Telekom (D1)
  • Vodafone (D2)

Die Mobilfunknetzbetreiber dürfen aber auf keinen Fall mit den Allnet Flat Anbietern vertauscht werden - davon gibt es nämlich noch einige mehr. Einige Beispiele dafür umfassen Yourfone.de, Phonex.de, Congstar, Simply, Smartmobile.de und so weiter. Die Aufteilung in Provider und Betreiber macht schon Sinn: Der Netzbetreiber kümmert sich um ein funktionsfähiges Daten- und Telefonnetz (Instandsetzung, Unterhaltung, Ausbildung von Fachkräften, et cetera) und kann die häufig nervenaufreibende Kundenverwaltung (Werbung, Telefonzentralen, Affiliate-Management, und so weiter) an den Provider outsourcen.

Schaut man auf die Qualität des Netzes in ganz Deutschland, so ergibt sich nachfolgendes Resultat:

  1. Telekom (D1)
  2. Vodafone (D2)
  3. E-Plus (E1)
  4. o2 Deutschland (E2)

Glaubt man den amtlichen Zahlen der Bundesnetzagentur, so haben die D-Netze meisten Benutzer. In der Summe etwa 70 Millionen Benutzer benützen das Mobilfunknetz der Telekom beziehungsweise Vodafone während die E-Netze “lediglich” auf ungefähr 45 Mio. Nutzer kommen. Jedoch holen die E-Netze seit den letzten Jahren immer weiter auf, wie eine Grafik von www.allnetflatvergleich.de zeigt.

Man muss jedoch bedenken, dass die Dienste zur Ermittlung der Netzabdeckung nicht zu 100% genau sind und es sehr wohl “tote” Areale geben kann. Es ist darum immer zu empfehlen, konkret zu überprüfen, wie der Empfang am Hauptstandort ist. Eine günstige Möglichkeit für einen Test sind die Prepaid Karten, die man für wenige Euro erwerben kann.



 
Jun
16
Posted (Blank) in Handy on Juni-16-2012

Auf dem Markt befinden sich sehr viele Smartphone-Angebote. Die Verbraucher sind durch die vielen Angebote allerdings recht verunsichert. Angebote gibt es auch von Sony. Eines von ihnen ist das Sony Xperia S. Dieses Smartphone ist das erste Gerät unter neuem Namen und gleichzeitig auch der Nachfolger des erfolgreichen Xperia Arc. Das Display von diesem Gerät ist ein 4,3 Zoll LCD-Display. Die Display-Art ist ein Touchscreen, kapazitiv. Die Bedienung erfolgt über diesen Touchscreen mit der Hilfe von Sensortasten. Der eingebaute Chip ist ein Dual-Core, 1,5 GHz (Qualcomm MSM8260). Der Arbeitsspeiche von diesem Smartphone beträgt 1.024 MB. Der Speicher ist 32 GB groß und nicht erweiterbar.  Die Kamera von diesem Smartphone erregt auch die Aufmerksamkeit der Verbraucher, die sich noch nicht ganz sicher sind ob sie ein Sony Xperia S bestellen sollen. Diese ist eine 12 Megapixel-Kamer mit LED-Blitz. Möglich sind damit auch Videoaufnahmen mit 1.920 × 1.080 Pixeln und 30 Bildern/Sekunde. Das Gewicht ist natürlich auch sehr interessant. Und zwar beträgt dieses 144 Gramm. Superleicht also. Doch auch den Lieferumfang sollte der Verbraucher ins Auge fassen. Zum Sony Xperia S gibt es Kopfhörer, USB-Kabel, Ladegerät, Headset und Dokumentationen dazu.

Das Unternehmen

Bis zum Herbst 2001 brachte Sony zahlreiche Geräte auf den Markt, gründete später zusammen mit Ericsson das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson. Doch dies war 10 Jahre später auch wieder Geschichte. Denn unter altem Namen tritt Sony nun in den mittlerweile viel härter umkämpften Mobilfunkmarkt ein. Man möchte sich natürlich auch wieder an die Spitze katapultieren. Mit einer neuen Designlinie und der ausgereiften Technik stehen die Chancen gut.



 
Mai
21
Posted (Becci) in Handy on Mai-21-2012

Der Handy-Bereich ist sicherlich ein Gebiet, bei dem man mit recht einfachen Mittel an der Kostenschraube drehen kann. Hier gibt es sehr viele Provider, die ihrerseits auch sehr viele verschiedene Tarife im Portfolio haben. Hier den vollständigen Überblick zu wahren, ist mitunter nicht ganz einfach. Dennoch sollte man es versuchen, denn es lässt sich eine ganze Menge an Geld sparen.

Insbesondere kann man auch dann viel sparen, wenn man Student ist. In dem Fall kann man etwa auf studentenvertraege.de günstige Verträge finden. Dieses Portal hat sich ganz besonders auf Studenten hin aufgelistet und zeigt Verträge an, die für diese Zielgruppe preislich reduziert wurden. So kann es zum Beispiel sein, dass man jeden Monat eine Gutschrift über einen fixen Euro-Betrag erhält oder die Handyrechnung um einen gewissen Prozentsatz reduziert wird. Man spart zwar in der Regel nicht besonders viel pro Monat, doch über lange Zeiträume hinweg kann sich das Ganze schnell summieren.

Von daher lohnt es sich gerade für Studenten (die ja häufig eher knapp bei Kasse sind) hier auf derartige Tarife Wert zu legen. Ist man sich nicht sicher, ob vielleicht auch der eigene (aktuell gewählte) Provider einen speziellen Studentenvertrag anbietet, kann man dort auch einfach mal nachfragen. Oftmals zeigt man sich dann kulant.

Im Übrigen gelten Studentenverträge oft auch nicht nur für Studenten, sondern auch für andere Zielgruppen. So können beispielsweise vielfach auch Schüler oder Auszubildende einen solchen Vertrag in Anspruch nehmen. Manchmal gelten Diese auch pauschal für Personen bis hin zu einer ganz bestimmten Altersgrenze (zum Beispiel 25 Jahre). Es lohnt sich also durchaus, sich einfach mal diesbezüglich zu erkundigen.

Autor: Fabian Brakemeier



 
Jan
11
Posted (telelino) in Handy on Januar-11-2012

Im Outdoorhandy Test erfährt man eine Menge über das Handy für den Naturfreund. Man erfährt, dass es bei dem Handy nicht auf das Aussehen ankommt, sondern auf die inneren Werte. So kommt es darauf an, dass das Handy besonders robust ist. Robust macht das Handy eine Schicht aus Gummi. Sie sorgt dafür, dass Stöße und Stütze abgemildert werden. Auch gegen Spritzwasser ist das Handy gut geschützt. Wind und Wetter können ihm nichts anhaben. Deswegen ist das Outdoorhandy ideal für Berufe wie der des Försters, des Wald- oder Bauarbeiters. Hier geht es öfters mal grob zu. Trotzdem müssen auch Menschen in diesen Berufen mobil sein. Deswegen haben die Hersteller das Handy ganz auf die Berufsklasse angepasst. Fürs Büro gibt es das schicke Smartphone, für den Wald und die Natur das robuste Outdoorhandy.

In Outdoorhandy Tests kann man als Kunde herausfinden, was das entsprechende Modell kann. Verschiedenen Funktionen wie Kompass, Höhenmesser und Taschenlampe werden vorgestellt. Sie machen das Outdoor Handy zu dem was es ist. Auch Termine kann man mit dem gerät planen. Die Funktion steht jedoch nicht so sehr im Vordergrund. Generell kann das Outdoor Handy weniger als die neuen Smartphones. Dafür ist es in der Anschaffung auch günstiger. In den Outdoorhandy Tests spielt der Preis natürlich auch eine Rolle. Vielfach wird das Handy nach Preis-Leistungs Verhältnis beurteilt. So kann man besser eine Entscheidung für ein Modell treffen.  Mehr Informationen und genaue Produktbeschreibungen gibt’s im Internet auf der Seite www.handydome.de/t/outdoor-handy-test/. Auch die Outdoorhandy Tests findet man dort.