Sep
07
Posted (gerritdietze) in Dienstleistung, Altersvorsorge on September-7-2013

Mit dem Wahlkampf in vollem Gange und dem TV-Duell zwischen Kanzlerin Merkel und Steinbrück wird natürlich auch das Älterwerden thematisiert. Dürfen wir überhaupt noch mit einer Rente rechnen? Oder: Wird diese Rente zum Überleben ausreichen? Wie muss das ganze System umstrukturiert werden? Wie bekommen wir die Altersarmut in den Griff?
Auch die Pflege wurde angesprochen. Es ist wahrscheinlich, dass im Bereich der Pflegeversicherung und Altersvorsorge noch weitere Reformen kommen werden.

Eine relativ banale Frage, die sich ergibt, ist dann auch folgende: Wie organisieren wir unseren Alltag im Alter (bzw. den Alltag für ältere Menschen, die uns lieb und teuer sind) mit weniger Geld? Älter werden wir trotzdem. Und gewisse Bedürfnisse, wie z.B. Essen, kann kein Politiker wegkürzen, auch wenn sie noch so gerne möchten.
Diese Seite hat mir bei vielen Fragen zur Versorgung mit warmen Menüs im Alter weitergeholfen: http://www.mein-essen-auf-raedern.de

Wie viel kostet Essen auf Rädern? Kann man die Kosten steuerlich absetzen? Die Antworten findet man recht bequem, denn mit der Anbietersuche kann einfach die Postleitzahl oder der Ort eingegeben werden und man erhält als Ergebnis eine komplette Liste aller Anbieter in der Region mit Kontaktdaten. Diese beantworten meist sehr freundlich und geduldig alle Fragen, die man zu den angebotenen Services und Leistungen als Kunde haben könnte.


Comments are closed.