Mrz
04
Posted (findur) in Reise on März-4-2013

Der Sport nimmt bereits seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle im Leben der Menschen ein und es ist auch ein Thema, über das man sich fast überall unterhalten kann. Es gibt viele Gründe, Sport zu treiben, denn Sport gibt Entspannung, er hält körperlich fit und viele Sportarten können auch Leidenschaft und Begeisterung erwecken. Es gibt Einzel- und Mannschaftssportarten, es gibt Sportarten, die man mit oder fast ohne Geräte und Ausrüstung betreiben kann. Manche Sportarten kann man jederzeit und praktisch an jedem Ort betreiben während man bei anderen auf bestimmt Rahmenbedingung oder die Jahreszeit angewiesen. Dazu gehören naturgemäß auch die Wassersportarten, worunter das Surfen eine ganz besondere Rolle einnimmt.

Es zählt zu den Sportarten, die man auf Neudeutsch als Fun-Sport bezeichnen würde. Auch Surfen bringt körperliche Fitness, aber dies dürfte in den seltensten Fällen dafür ausschlaggebend sein, sich dafür zu begeistern. Das Surfen lernt man nicht von heute auf morgen, aber wenn man einmal den Umgang mit dem Brett, Wind und Wellen beherrscht, dann kommt man schwer wieder davon los. Auch wenn man auf Binnengewässern bei entsprechenden Windverhältnissen gut surfen kann, so ist das Surfen an der See für die meisten die spannendere Herausforderung. Natürlich gibt es weltbekannte Surfreviere wie Hawaii mit den Riesenwellen oder Tarifa in Südspanien. Dennoch muss man nicht Tausende Kilometer zurücklegen um gut surfen zu können, denn auch an Nord- und Ostsee gibt es Orte wie Sylt oder das dänische Klitmoeller, die bei Surfern äußerst beliebt sind. Klitmoeller ist eigentlich ein kleines und ruhiges Fischerdorf im Norden Dänemarks, das aber unter Surffreunden als eines der besten Surfreviere Europas gilt. Es wird u. a. auch deshalb als kaltes Hawaii bezeichnet, weil durch die geologischen Formationen unter Wassers sich sehr hohe Wellen bilden können, die sich so brechen, wie Surfer es lieben. Während früher viele mit dem Wohnmobil anreisten, so hat man mittlerweile eine gute Auswahl an Unterkünften wie z.B. Ferienhäusern, über die man sich gut im Internet informieren kann.


Comments are closed.