Dez
25
Posted (dennis89) in Freizeit on Dezember-25-2010

Nach Sizilien stellt Sardinien nicht nur die zweitgrößte Insel Italiens, sondern des gesamten Mittelmeeres dar. Das dürfte aber wenig verwundern, da Sardinien eine Fläche von der Größe des Nildeltas hat. Sardinien liegt im Gegensatz zu Sizilien viel weiter im offenen Meer. Mit 69,4 Einwohnern pro km² ist die Insel wohl eher spärlich bewohnt. Doch gibt es viele Möglichkeiten für Touristen in einer schönen Ferienwohnung Sardinien unterzukommen. Hier kann man sich selbst bekochen und ist nicht wie im Hotel auf Zimmerservice oder Restaurant angewiesen. Ein weiterer Pluspunkt für eine Ferienwohnung Sardinien gegenüber einem Hotelzimmer liegt darin, dass hier meist mehr Personen für weniger Geld bequemer unterkommen können. Eine Ferienwohnung Sardinien verbreitet ein heimisches Gefühl und ist nicht so unpersönlich eingerichtet wie ein Hotelzimmer. Der Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien ermöglicht es dem Besucher sich frei von zeitlichen oder räumlichen Begrenzungen in seinem gemieteten Reich zu bewegen.

Und Freiheit wird hier offenbar groß geschrieben, auch für Tiere und Pflanzen, denn Sardinien gilt als Naturreservat, in welchem unzählige seltene Pflanzen und Tiere geschützt werden. Das zusätzliche Gold- und Silbervorkommen macht Sardinien dann endgültig zur Heimat seltener Naturschätze, was den Wert einer Ferienwohnung Sardinien wiederum um ein Vielfaches erhöht.

Generell ist der Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien von der Sonne geprägt. Die Winter sind milde, die Übergangsjahreszeiten sind warm und die Sommermonate sind von Hitze geprägt. Gerade für Hobby- und professionelle Archäologen bietet sich ein Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien an: Die Liste der archäologischen Funde aus vor- sowie frühgeschichtlicher Zeit ist sehr lang.

Die weitläufigen weißen Sandstrände und das klare Wasser setzen dem Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien dann das i-Tüpfelchen auf, das diese Urlaubsmöglichkeit zu einem Top-Reiseziel macht, welches locker mit der Karibik mithalten kann.


Comments are closed.