Archive for Dezember, 2010

 
Dez
26
Posted (Elizabeth Bournee) in Allgemein on Dezember-26-2010

Wenn eine Ehe geschieden wird, wird oft um den Unterhalt gestritten und zwar nicht nur um den, der dem ehemaligen Ehegatten gezahlt werden soll, sondern auch um den sogenannten Kindesunterhalt, der für gemeinsame Kinder zu leisten ist. Obwohl es da eigentlich generell keinen Anlass zum Streit gibt, denn die Sache ist rechtlich klar geregelt. Derjenige, der das Kind betreut, also mit ihm zusammenlebt und ihm zu essen gibt, der muss für den Naturalunterhalt sorgen. Derjenige, der nicht mehr mit dem Kind zusammen lebt, muss den Barunterhalt zahlen und der ist in jedem Falle zu leisten, so lange derjenige zahlungsfähig ist. Das Kind hat nicht nur während der Minderjährigkeit Anspruch auf Kindesunterhalt, sondern auch darüber hinaus, wenn es längst volljährig ist, aber noch über kein eigenes Einkommen verfügt. Ab diesem Zeitpunkt wird auch der betreuende Elternteil verpflichtet Barunterhalt zu leisten.

Die Höhe des Kindesunterhalts richtet sich nach der Höhe des Einkommens der Eltern und wird darüber hinaus mit einer Tabelle berechnet, die angibt wie viel Prozent Eltern im Regelfall ihren Kindern zugute kommen lassen. Daran sollte man sich strikt zu halten, denn eine Nichteinhaltung des Kindesunterhalts kann im schlimmsten Falle zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren führen. Zahlt man also das geforderte Geld nicht, kann das andere Elternteil eine Offenlegung der Finanzen verlangen, wobei es richtig ins Detail geht. Man muss Steuererklärungen und Kontoauszüge vorlegen, um zu beweisen, dass man wirklich nicht in der Lage war das Geld zu bezahlen. Verliert man den Prozess, so muss man nicht nur den versäumen Kindesunterhalt nachbezahlen, sondern auch die Kosten für das Verfahren tragen, sowie eine Geldstrafe berappen oder aber eine Freiheitsstrafe absitzen. Der Kindesunterhalt muss also in jedem Fall gezahlt werden und wenn man dieser Pflicht nicht nachkommt, dann sorgt der Staat dafür, dass man es tut, auch wenn er das Geld zunächst vorstreckt.



 
Dez
25
Posted (Elizabeth Bournee) in Allgemein on Dezember-25-2010

In Bezug auf die Segway Fahrzeuge gab es bislang eine einzige Crash-Testreihe, welche die Unfallforscher der Versicherer (UDV) durchgeführt haben. Dabei wurde zu Tage gefördert, dass der Segway durchaus eine Gefahr für Fußgänger darstellen kann, zumindest wenn er mit der getesteten Geschwindigkeit unterwegs ist (15 km/h). Letztendlich ist dies natürlich vor allem der großen Gesamtmasse des Segway geschuldet. So empfiehlt die UDV, dass der Segway auf Gehwegen beziehungsweise in Fußgängerzonen nur mit maximal sechs km/h fahren sollte. Aber auch für den Segway Fahrer selbst bestehen bei Geschwindigkeiten um 15 km/h nicht zu unterschätzende Gefahren. Diese beziehen sich sowohl auf eine etwaige Kollision mit einem Fahrzeug als auch auf die mit einem Fußgänger. Deshalb empfiehlt die UDV, dass der Lenker einen Fahrradhelm tragen sollte. Die UDV signalisiert allerdings auch, dass vom Prinzip her der Segway in seiner Handhabung unproblematisch ist. Situationen, wie plötzliches Bremsen und Ausweichen, könnten auf Dauer allerdings nur durch akribisches und spezielles Training erfolgreich in die Tat umgesetzt werden.

Meistens ist jedoch eine verkehrsrechtliche Zulassung des Segway hinsichtlich herkömmlicher Vorschriften nicht so einfach zu machen, was der vielen Neuheitsmerkmale des Segway wie elektronisch geregelte Stabilität und Lenkung, fehlender Sitz, fehlende mechanische Bremse, und zweirädrig, aber dennoch mehrspuriges Motorfahrzeug geschuldet ist.



 
Dez
25
Posted (carmen) in Allgemein on Dezember-25-2010

Die Armbanduhr ist heutzutage ein sehr beliebtes Accessoire und kaum einer, der bereits eine trägt, mag auf diese verzichten. Fast jeder Deutsche möchte jederzeit die Möglichkeit haben, sich zu vergewissern wie spät es ist.

Daher ist auch die Armbanduhr ein völlig unterschätztes Werbemittel innerhalb Deutschlands. Immer mehr Unternehmen erkennen aber die Vorteile, die sich ergeben, wenn man mit einer solchen arbeitet.

Werbeuhren im Armbanduhrenformat sind ein sehr geeigneter Werbeträger, da diese immer präsent sind und jeden Tag mehrmals auf eine solche Uhr gesehen wird.

Wer also noch nach einem exklusivem Werbegeschenk sucht, der sollte sich diese Möglichkeit nicht durch die Lappen gehen lassen und schnellst möglich bestellen. Warum? Weil es in der Regel immer so ist, dass der, der zuerst kommt, auch zuerst malt und wenn jemand bereits eine Armbanduhr von einem Unternehmen trägt, dass er sich auch nur schwer von dieser trennen wird.

Hier sollte man der Konkurrenz, also immer einen Schritt voraus sein und sich schneller als diese, mit den Thema der Werbeuhren auseinandersetzen. Denn wie es in fast jedem Bereich im Leben ist, gilt auch hier das Sprichwort: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“

Also sollte ein Unternehmer nicht lange zögern, sondern handeln.



 
Dez
25
Posted (carmen) in Allgemein on Dezember-25-2010

Im letzten Jahr waren die Regenponchos das Must-Have bei vielen Festivals. Da das Wetter den Besuchern, bei vielen Veranstaltungen einen Strich durch die Rechnung machen wollte, nutzen immer mehr Veranstalter, die Option ihre Besucher im Fall von Regen, mit einem individuell bedrucktem Regenponchos zu versorgen.

Bei diesen Regenponchos handelte es sich zumeist aber um die günstige Variante des Einwegponchos. Diese kann ein Veranstalter sich für wenig Geld bedrucken lassen und die Besucher seiner Veranstaltung nicht im Regen stehen lassen oder besser gesagt, diese zu mindestens vor dem Regen zu schützen.

Wer einmal in seinem Leben ein Festival oder eine andere Veranstaltung geplant und organisiert hat, der weiß, dass einem das Wetter, einen ganz schönen Strich durch die Rechnung machen kann, wenn man als Veranstalter nicht gut vorbereitet ist.

Straßenfeste sind leer und die Besucher bleiben weg aber auch Open-Air-Konzerte können zu einem wahren Reinfall werden. Wer seine Besucher auch bei schlechtem Wetter empfangen möchte und diesen einen unvergesslichen und schönen Abend oder auch Tag bereiten will, der sorgt vor und nutzt die Option, sich mit Regenponchos vor dem schlechten Wetter zu schützen.

Aus Sicherheitsgründen werden bei einigen Veranstaltungen zudem auch keine Schirme zugelassen. Da die Verletzungsgefahr zu groß ist. Hier ist der Regenponcho eine gute und preisgünstige Alternative.



 
Dez
25
Posted (dennis89) in Freizeit on Dezember-25-2010

Nach Sizilien stellt Sardinien nicht nur die zweitgrößte Insel Italiens, sondern des gesamten Mittelmeeres dar. Das dürfte aber wenig verwundern, da Sardinien eine Fläche von der Größe des Nildeltas hat. Sardinien liegt im Gegensatz zu Sizilien viel weiter im offenen Meer. Mit 69,4 Einwohnern pro km² ist die Insel wohl eher spärlich bewohnt. Doch gibt es viele Möglichkeiten für Touristen in einer schönen Ferienwohnung Sardinien unterzukommen. Hier kann man sich selbst bekochen und ist nicht wie im Hotel auf Zimmerservice oder Restaurant angewiesen. Ein weiterer Pluspunkt für eine Ferienwohnung Sardinien gegenüber einem Hotelzimmer liegt darin, dass hier meist mehr Personen für weniger Geld bequemer unterkommen können. Eine Ferienwohnung Sardinien verbreitet ein heimisches Gefühl und ist nicht so unpersönlich eingerichtet wie ein Hotelzimmer. Der Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien ermöglicht es dem Besucher sich frei von zeitlichen oder räumlichen Begrenzungen in seinem gemieteten Reich zu bewegen.

Und Freiheit wird hier offenbar groß geschrieben, auch für Tiere und Pflanzen, denn Sardinien gilt als Naturreservat, in welchem unzählige seltene Pflanzen und Tiere geschützt werden. Das zusätzliche Gold- und Silbervorkommen macht Sardinien dann endgültig zur Heimat seltener Naturschätze, was den Wert einer Ferienwohnung Sardinien wiederum um ein Vielfaches erhöht.

Generell ist der Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien von der Sonne geprägt. Die Winter sind milde, die Übergangsjahreszeiten sind warm und die Sommermonate sind von Hitze geprägt. Gerade für Hobby- und professionelle Archäologen bietet sich ein Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien an: Die Liste der archäologischen Funde aus vor- sowie frühgeschichtlicher Zeit ist sehr lang.

Die weitläufigen weißen Sandstrände und das klare Wasser setzen dem Urlaub in einer Ferienwohnung Sardinien dann das i-Tüpfelchen auf, das diese Urlaubsmöglichkeit zu einem Top-Reiseziel macht, welches locker mit der Karibik mithalten kann.