Archive for August, 2009

 
Aug
28
Posted (nico123) in Allgemein on August-28-2009

Die Medien sind voll mit neuen Nachrichten über den Surf Stick. Was aber steckt dahinter fragen sich vor allem die Laien, die mit dem Begriff Surf Stick an sich noch gar nichts anfangen können. Die Frage ist vor allem, welche Vor- und Nachteile der Surf Stick für den Nutzer hat. Kaufberater wissen darauf eine Antwort. Diese geben im Fachhandel auch gerne Tipps, was für Surf Stick für wen geeignet sind. Wer dies als Verbraucher selbst herausfinden möchte, der sollte zusätzlich oder am besten noch vor dem Gang in den Fachhandel eine Surf Stick Vergleich durchführen. Der Hauptgrund ist, dass der Verbraucher den Kauf von einem Surf Stick früher oder später nicht bereuen soll. Natürlich kann der User im Rahmen von einem Surf Stick Vergleich die Vorteile dieser Zugangsmöglichkeit zum Internet mit den anderen Zugangsmöglichkeiten zum Internet vergleichen. So zum Beispiel der Zugangsmöglichkeit ins Internet via DSL oder Kabel. Im Gegensatz dazu ist der Zugang mittels Surfstick natürlich von lauter Vorteilen geprägt, wie der Surf Stick Vergleich dem Verbraucher schnell offenbaren wird. Der größte der Vorteile, den ein Verbraucher aus einem derartig gelagerten Surf Stick Vergleich erkennen wird, ist der Zugangs ins WWW von überall her, egal ob nun von zu Hause oder aber aus dem Cafe, vom Bahnhofsgelände aus oder aber vom Flughafenrestaurant aus.

In einen Surf Stick Vergleich sollte der Verbraucher natürlich auch im Rahmen der Kaufentscheidung die Verfügbarkeit und die Datengeschwindigkeiten mit einfließen lassen.

Dabei lieg die Downloadgeschwindigkeit der Anbieter in einem recht weiten Bereich, nämlich zwischen 3,6Mbit/s und 7,2Mbit/s. Bevor ein Verbraucher allerdings hinsichtlich des Surf Stick Vergleich euphorisch wird, sollte er einen Verfügbarkeitscheck auf der Webseite des jeweiligen Anbieters durchführen.



 
Aug
28
Posted (tmaue) in Finanzen on August-28-2009

Wer sich ziemlich sicher ist, dass er irgendwann ein Motorrad finanzieren lassen möchte, der kann schon früh damit beginnen, sich die Basis für gute Kreditkonditionen zu sichern. Die besten Konditionen bekommt nämlich derjenige, der einen großen Teil des Kaufpreises selbst bezahlen kann. Dieser so genannte Eigenkapitalanteil bringt bei der Bemessung der Zinsen für eine Motorradfinanzierung immer Vorteile. Das gilt analog auch für die Mopedfinanzierung und die Motorrollerfinanzierung.

Beim Motorroller Finanzieren geht der schlaue Jugendliche heute auch andere Wege, denn den Roller gibt es häufig als Bonus für zweijährige Handyverträge mit verschiedenen Flatrates. Wer hier genauer durchrechnet, stellt fest, dass die Motorrollerfinanzierung hier durch das Hintertürchen Grundgebühren stattfindet. Echte Einsparungen können hier wirklich nur die Vieltelefonierer erzielen, die den Vertragsspielraum voll ausnutzen.

Bei allen Anderen empfiehlt es sich, über eine Bank das Moped finanzieren zu lassen. Zwei Möglichkeiten stehen hier zur Auswahl. Die erste Möglichkeit ist ein reiner Fahrzeugkredit, wie man ihn auch vom Auto her kennt. Auf Grund der zumeist kleineren notwendigen Darlehensbeträge kann die Motorrollerfinanzierung und Mopedfinanzierung auch als nicht zweckgebundener Konsumkredit ausgereicht werden. Diese Form wird oft auch als Verbraucherkredit oder Hausfrauenkredit bezeichnet.

Als potentieller Kreditnehmer muss man das 18. Lebensjahr vollendet haben und ein regelmäßiges Einkommen aus abhängiger Beschäftigung in ausreichender Höhe vorweisen können. Bei Minderjährigen muss ein sorgeberechtigter Elternteil den Kreditvertrag unterschreiben und wenn das Einkommen für die notwendige Bonität nicht ausreicht, muss eine weitere volljährige Person entweder als zweiter Kreditnehmer oder als Bürge in den Kreditvertrag mit integriert werden. Außerdem werden bei reinen Motorradfinanzierungen zusätzliche Sicherheiten in Form einer Kasko Police gefordert.



 
Aug
28
Posted (nico123) in Computer on August-28-2009

Der neue Übertragungsstandard im Bereich des Mobilen Zugangs zum Internet ist bereits entwickelt und steht in den Startlöchern. 2010 soll es endlich soweit sein – der Weg fürs flächendeckende LTE Internet soll frei werden. Dann wird die Auswahl für die Verbraucher hinsichtlich der Mobil- und Internettarife noch unübersichtlicher, was aber keineswegs von Nachteil sein muss, denn umso mehr und umso eher entscheiden sich die Verbraucher dann für einen LTE Tarif. Ein LTE Tarif für die Nutzung von LTE Internet und dem Telefonieren wird natürlich auch, wie es auch die anderen Tarife rund um Internet und Handy beinhalten, einige Besonderheiten haben. Das heißt ein LTE Tarif wird auch nur in Verbindung – was natürlich die Verbraucher freut – mit einem LTE Stick zu erhalten sein. Dieser ermöglicht letztlich nämlich erst die Nutzung von LTE Internet und die des LTE Tarif und muss wiederum mit einer SIM-Karte ausgestattet sein. Gleiches gilt auch für die UMTS Karten. Alternativ kann ein Bundle von LTE Tarif fürs LTE Internet auch eine LTE Karte beinhalten.

Was der Verbraucher wissen sollte: Die Telefonnummer der SIM Karte ist mit einer IP gleichzusetzen. Die Vorteile des LTE Internet liegt dabei natürlich darin, dass der Nutzer nicht nur daheim genutzt werden kann, sondern überall surfen kann, wo ein Hotspot verfügbar ist. Beim LTE Internet ist es so, dass dieser Standard über viel höhere Datenübertragungsraten verfügt, wie das zur Zeit gerade einmal akzeptierte Surfen mittels UMTS. Ob sich ein LTE Tarif genauso schwer durchsetzt, wie einst die UMTS Tarife kann bisher noch nicht gesagt werden. Auf jeden Fall werden diese Tarife anfänglich nicht so teuer sein, wie einst UMTS bei seiner breiten Markteinführung.



 
Aug
28
Posted (thomi) in Allgemein on August-28-2009

Pflanzen bestellen übers Internet zu bestellen gehört heute zu den Handlungen, die die User im Internet jeden Tag vollziehen. Es gibt heute sehr viele Gartencenter und Baumärkte, die einen Pflanzen- bzw. Blumenversand anbieten. Nach dem Pflanzen bestellen erfolgt die Anlieferung der bestellten Ware entweder über Subunternehmen oder aber durch das Unternehmen selbst. Der Gartenbaumarkt zum Pflanzen bestellen wird sozusagen vom Industriegebiet heute zunehmend in die heimischen Räume verlegt, in denen der Computer steht. Dabei ist über das Internet nicht nur das Pflanzen bestellen sehr einfach, sondern auch die Bezahlung nach dem Pflanzen bestellen. Zur Auswahl stehen dem Nutzer einer entsprechenden Plattform zum Pflanzen bestellen in der Regel mehrere Zahlungsmöglichkeiten. Angefangen von der Zahlung per Rechnung, per Paypal oder per Vorauskasse. Eine Zahlung ist natürlich auch per Nachnahme möglich. Während diese Art des Onlinehandels noch recht neu ist, hat sich eine andere Art des Onlinekaufs schon seit Jahren etabliert. Und zwar das Getränke Online bestellen. Die Anbieter, die Getränke Online bestellen ermöglichten traten nämlich bereits schon ab den 1990er Jahren in Erscheinung.

Heute profitieren vom Getränke Online bestellen vor allem natürlich ältere Menschen. Diese tun dies meist aus ihrer mobilen Not heraus, und zwar besitzen viele ältere Menschen über keinen fahrbaren Untersatz mehr. Damit fehlt also eine Transportmöglichkeit für die Getränke. Und auch das Alter der Menschen spielt natürlich eine Rolle. Darüber hinaus kann auch eine Krankheit den älteren Menschen einen Strich durch die Rechnung machen sich die Getränke selbst zu besorgen. Das Getränke Online bestellen wird zunehmend aber auch eine Domäne der jungen Menschen. Diese sind berufstätig und haben meist am Abend keine Lust mehr in die Stadt zu fahren und dort Getränke einkaufen zu gehen. Beim Getränke Online bestellen sparen diese Art Verbraucher jede Menge Zeit.



 
Aug
28
Posted (eezirent) in Allgemein on August-28-2009

Die weissen Dörfer in MalagaDie Provinz Malaga ist die kleinste von Andalusien, dennoch, mit seinen 7272 Quadratkilometern, besitzt sie die größte Landschaftsvielfalt im ganzen Andalusien. Die 100 Dörfer, verteilt entlang der Costa del Sol und im Landesinnere, bieten die buntesten Kontraste. Die weißen Dörfer in Malaga gehören zu den beliebtesten in Spanien. Einige befinden sich direkt an der Mittelmeer-Küste, weltweit bekannt als Costa del Sol, andere befinden sich im Landesinnere, viele davon sind typisch weiße Dörfer von großer Schönheit und Entzückung. Alle haben eine gute Verkehrsanbindung, einige sogar mit Zugverbindung.

Die Costa del Sol zieht sich ungefähr 160 Kilometer an sonnigen Stränden, mit einer Durchschnittstemperatur von 22° C und mehr als 300 Sonnentage im Jahr. Warme aber nicht übermässig heiße Sommer und angenehm milde Wintermonate von mässigem Niederschlag, machen aus den weißen Dörfern der Costa del Sol sehr geeignete Reiseziele ganzjährlich. Die Dörfer in Malaga besitzen die größte Hotel-Infrastruktur in Spanien. Hunderte von modernen Appartements und Hotels beherbergen jährlich Millionen von Touristen. Viele Hotels verfügen über eine umfassende Auswahl an Leistungen im Bereich Fitness, Wellness und Gesundheit und verfügen über die modernsten Einrichtungen für Thalassotherapie, Bäder, Wellness mit Sauna, Wirlpool, Fitness, Massagen, etc. Wenn man in Malaga ein Mietauto mieten will, kann man vor Ort im Hotel reservieren, falls noch genung Autos zur Verfügung stehen, oder man kann die (link anchor=Autovermietung für Malaga) im Internet abwickeln.

Eine der vielen sehenswerten Strecken der weissen Dörfer wäre die von Málaga nach Archidona. Mann kann mit dem Mietwagen in Malaga losfahren und Dörfer wie Coín und Ardales besichtigen. Eine andere Option mit dem Mietfahrzeug ist die Küstentour von Estepona nach Malaga, durch Marbella, Mijas, Benalmadena und Torremolinos.
Manche Dörfer in Malaga sind in Naturparks, wie in der Sierra Almijara, Sierra Tejeda, Sierra de las Nieves oder Sierra de Alhama. Sehr bekannt sind die Lagune von Fuente de Piedra, das grösste Reservat von Flamingos europaweit, und der Naturpark Torcalvon Antequera mit beeindruckenden Steinen.

Ausser der kulturellen und touristischen Routen durch das grosse kulturelle Erbe und durch die weißen Dörfer von Malaga, hat man die Möglichkeit unterschiedliche Sportarten zu machen, wie z.B. Segeln, Squash, Golf, Wandern, etc. Das Angebot in der Gastronomie der Dörfer und von ganz Malaga ist enorm. Es existieren viele gute Bars und Restaurants. Viele davon bieten typische hausgemachte Produkte. Einige Speisen die man kosten sollte sind zum Beispiel die boquerones en limón, die sopas perotas de Álora, den ajoblanco, etc. Die kulturellen und festlichen Traditionen der Dörfer von Malaga sind bunt und einige sehr alt. Die Feste und Feierlichkeiten sind das ganze Jahr lang, einige  haben religiöse Hintergründe, wie die Wallfahrten und die Karwoche in Ostern, andere wiederum sind Erntefeste oder haben kulinarische Gründe, etc.