Aug
31
Posted (karl krueger) in Einkaufen on August-31-2009

Das Zeigen auf den Arm ist eine bekannte Bewegung für “Zeit”. Warum? Weil sich an dieser Stelle gebräuchlich ein Chronograph befindet. Doch Armbanduhren sind heute nicht mehr lediglich simple Zeitmesser, allerdings auch Modeaccesoires und ein Zeichen für Wohlstand. Die Kollektion an Armbanduhren im Handel ist groß. Die Ansprüche ganz verschieden. Zwei Paradebeispiele für besonders ansprechende Zeitmesser sollen nun hier gezeigt werden.

Eddie und Charles Ingersoll produzierten schon seit 1894 die Ingersoll Armbanduhren. Ingersoll ist also der älteste Uhrenbetrieb Amerikas. Früher bot die Ingersoll Uhrenbetriebe ihre Armbanduhren für zwei Dollar an. Das entsprach einen durchschnittlichen Tagesgehalt und so wurde die Ingersoll Uhr für jeden erschwinglich. Dadurch stammt auch ihr Name “Dollar-Watch” oder “Yankee”. Die Zeiten von 4-Dollar-Armbanduhren sind längst vorüber, jedoch eines sind Ingersoll Uhren nach wie vor: elegant verarbeitet mit bester Qualität zu einem gerechten Preis. Mit reichlich Liebe zum Detail und Nostalgie sind Ingersoll Armbanduhren ein richtiger Knüller und schmeicheln jedem Handgelenk.

Das Armbanduhren auch ein bedeutsames exklusives Produkt sind, hat die Industrie schon längst begriffen und Armbanduhren als festes Element in ihre Sortimente aufgenommen. Nicht ganz so alt jedoch gleichermaßen selten und elegant sind Hugo Boss Uhren. Von einfacher Eleganz bis hin zu lässig-multifunktionalen Typen offerieren Boss Uhren etwas für jedermanns Geschmack. Edelste Zeitmesser aus den unterschiedlichen Kollektionsbereichen Hugo, Boss und Boss Green zeigen ganz unterschiedliche Modearten und sind doch fortwährend typisch Hugo Boss.

Noch zahlreiche Marken könnten genannt werden, falls es um excellente Armbanduhren für das Handgelenk geht. Ob Swatch, Junghans oder Gucci – letzten Endes zählt immer nur eins: Die Verbundenheit auf den ersten Blick. Den wie mit vielen verschiedenen Dingen auch, ist es unser eigener Bauch der in der Regel weiß was ihm gefällt und was er nicht mag.


Comments are closed.