Mrz
18
Posted (mawservice) in Finanzen on März-18-2009


Derzeit befinden sich die Baufinanzierungszinsen auf einem historischen Tief. Damit rückt für viele der Traum von eigenen vier Wänden in greifbare Nähe. Es stellt sich allerdings oft die Frage, wie die wirklich günstigen Konditionen gefunden werden können. Natürlich kann man die einzelnen Banken aufsuchen und sich die aktuellen Konditionen geben lassen. Dieser Weg ist aber sehr umständlich und zeitaufwändig. Viel einfacher und schneller geht es mit einem Baufinanzierungsrechner, der völlig kostenlos im Internet zur Verfügung steht. Mit wenigen Eingaben wie der Höhe des Kaufpreises und des einzusetzenden Kapitals kann nicht nur das günstigste Angebot gefunden werden, sondern auch gleichzeitig die Höhe der daraus resultierenden Belastung festgestellt werden. Dabei ist es unerheblich, ob eine neue Eigentumswohnung, ein Haus oder ein Grundstück erworben wird oder es sich nur um Modernisierungsmaßnahmen handelt. Für jedes Vorhaben kann das günstigste Angebot gefunden werden. Damit dient ein Finanzierungsrechner ebenfalls als ein Indikator für die Entwicklung der Konditionen für Baufinanzierungen. Bereits wenige Angaben genügen, um festzustellen, wie stark und in welche Richtung sich die Zinsen seit der letzten Abfrage bewegen. Dabei hat man die Garantie, dass stets die günstigsten Konditionen der angeschlossenen Banken angezeigt werden. Im Internet sind noch weitere Finanzierungsrechner zu finden, die hilfreiche Informationen rund um das Thema Baufinanzierung liefern. So ist beispielsweise die Ermittlung eines Überschusses aus der Haushaltsrechnung mit Hilfe des Haushaltsrechners möglich. Unter Einsatz des Vorfälligkeitsentschädigungsrechners ist die Berechnung der Bankgebühren bei vorzeitiger Rückzahlung eines Festzins-Darlehens möglich. Alles in allem sind dies sehr nützliche und hilfreiche Rechentools, die eine Bankberatung nahezu überflüssig machen.


Comments are closed.