Jul
24
Posted (Mediacore) in Gesundheit on Juli-24-2008
  Frauen die eine Brustvergrößerung hinter sich haben müssen
erstmal mehrere Wochen ohne Sport auskommen. Dies ist vor allem schwierig für
Frauen die vorher täglich Sport gemacht haben. Ein großer Bestandteil des
Lebens fehlt und man merkt wie die Muskeln täglich weniger  werden. 
Viele Bodybuilderinnen oder Leistungssportler haben durch ihr vieles
Training kaum eine weibliche Brust. Eine Brustvergrößerung ist die einzige
Möglichkeit die weiblichen Rundungen einer Frau mit Fitnesstraining zu
verbinden. 




Mindestens drei Wochen nach der Brustoperation oder auch einer Fettabsaugung, sollte man ganz auf Sport verzichten da die Brustimplantate noch nicht eingewachsen sind und der Heilungsprozess noch am Anfang ist. Betreibt man in dieser Zeit Sport oder beansprucht die Brust und Armmuskulatur zu sehr kann man ein gutes Heilungsergebnis aufs Spiel setzen. Nach Absprache mit dem plastischen Chirurgen kann man nach vier Wochen bereits mit leichtem Training beginnen, jedoch sollte man auf Übungen verzichten die die Brust und Arme beanspruchen.
In dieser Phase könnte man leichtes Beintraining machen, Bauchmuskeltraining oder auch ein
wenig Fahrradfahren. Nach Sechs Wochen nach der Brust-OP ist das Implantat so
weit eingewachsen das leicht mit dem Brustmuskel und Armtraining begonnen
werden kann. Nach und nach kann man die Intensität von nun an steigern. Für
viele Frauen ist es beim ersten richtigen Training ein merkwürdiges Gefühl. Sie
fühlen sich kraftlos und die Vorstellung dass irgendwann das gleiche
Trainingsniveau wie vor der Op erreicht wird, ist in weiter Ferne. Viele Frauen
haben Angst durch den Sport so kurz nach der Brustvergrößerung etwas kaputt zu
machen und haben vielleicht auch ein Fremdkörpergefühl. Doch es hat sich heraus
gestellt, dass bei einem leicht beginnenden Training, gefolgt von einer
langsamen Intensitätssteigerung  nach ca.3 Monaten die volle Kraft wieder da ist. Bei einer Brustoperation bei der die Implantate unter dem Muskel eingesetzt werden muss der Muskel teilweise abgetrennt werden und durch die Fitnessabstinenz ist es verständlich das der Muskel sich abbaut. Nach ca. 3 Monaten ist auch wieder Brustschwimmen ohne Probleme möglich.
Es gehört natürlich ein wenig Geduld und auch Disziplin dazu die Muskelmasse wieder
herzustellen aber mit gutem Training ist dieses ohne Probleme möglich und man
kann auch mit den Implantaten wieder uneingeschränkt trainieren.


Comments are closed.