Archive for Mai, 2008

 
Mai
30
Posted (whiterose211) in Lifestyle on Mai-30-2008

Von der bekannten Nahrungsergänzung Herbalife haben sicherlich viele schon einmal etwas gehört, denn sie ist schon seit vielen Jahren auf dem Markt und konnte schon in den verschiedensten Bereichen erfolgreich eingesetzt werden, wobei sie immer sehr gute Ergebnisse gebracht hat. Das liegt vor allem daran, das Herbalife nur Auszüge aus den gesunden Kräutern enthält und mit keinerlei künstlichen Mittel versetzt ist, so dass man dem Körper nur Gutes gibt und nichts was ihm schadet.

Viele Menschen würden deshalb auch so weit gehen Herbalife als eine Art Wundermittel zu bezeichnen, doch so ist das sicherlich nicht, ganz im Gegenteil, denn die Wirksamkeit von Vitaminen und Kräutern bei verschiedenen Problemen und auch Erkrankungen sind auch in der Schulmedizin seit langem bekannt und einige Ärzte raten auch genau aus diesem Grund in speziellen Fällen zur Einnahme von Herbalife, wenn sich so die Gabe von Medikamenten verhindern lässt, die unter Umständen auch negative Wirkungen haben können, wenn man empfindlich ist. Herbalife hat außerdem den Vorteil, das man es über einen langen Zeitraum hinweg einnehmen kann und nicht wie manche Medikamente nur für kurze Zeit. So kann man effektiv mehr Abwehrkräfte aufbauen und der Gesundheit helfen, dass sie stärker wird. Auch verschiedene Erkrankungen und Mangelerscheinungen oder Folgen dieser Erscheinungen lassen sich mit Herbalife sehr gut in den Griff bekommen, so dass man sich keine Sorgen mehr machen muss und man sich einfach viel wohler fühlen kann. Herbalife ist schon seit vielen Jahren auf dem Markt und wird immer wieder verbessert und noch weiter ausgebaut, so dass man damit nach und nach bei vielen Dingen Hilfe finden kann.



 
Mai
28
Posted (Joschau) in Recht on Mai-28-2008

Am 1.1.2008 ist die Unterhaltsreform in Kraft getreten. Dadurch haben sich im Verhältnis zu früher im Unterhaltsrecht der gravierende Veränderungen ergeben. Diese Veränderungen betreffen insbesondere den nachehelichen Unterhalt.

Nach der bis zum 31.12.2007 geltenden Rechtslage diente nachehelicher Unterhalt vor allem dem Zweck, dem unterhaltsberechtigten Ehegatten eine sogenannte Lebensstandardgarantie zu verschaffen. Hier hat mit der Unterhaltsreform ein grundlegender Paradigmenwechsel stattgefunden. Nunmehr soll der nacheheliche Unterhalt im wesentlichen nur noch die ehebedingten Nachteile ausgleichen, die einer der Ehegatten während der Ehe erlitten hat.

Solche ehebedingten Nachteile liegen insbesondere dann vor, wenn einer der Ehegatten beispielsweise durch die Erziehung gemeinsamer Kinder aus seinem ursprünglichen Beruf ausgestiegen ist und nach der Trennung oder Scheidung den Wiedereinstieg in diesen Beruf nicht geschafft hat. Hat aber der Ehegatte, der während der Ehe auf die Kinder aufgepasst hat und zu Hause geblieben ist, nach den Kinderbetreuungszeiten den Wiedereinstieg in seinen alten Beruf geschafft und ist dort jetzt wieder Vollzeit berufstätig, ist dies ein Indiz dafür, dass ehebedingte Nachteile gerade nicht mehr vorliegen. Nur wenn dieser Ehegatte trotzdem Gehaltseinbußen hat, kann noch von ehebedingten Nachteile gesprochen werden.

Wenn aber keine ehebedingten Nachteile mehr vorliegen sollten, kommt eine Begrenzung oder Befristung des nachehelichen Unterhalts in Betracht. Die Gerichte tendieren immer mehr dazu, nachehelichen Unterhalt bei Fehlen ehebedingter Nachteile auch bei längerer Ehedauer auf wenige Jahre zu befristen. So liegen inzwischen Urteile vor, wonach der nacheheliche Unterhalt trotz einer Ehedauer von mehr als 15 Jahren auf einen Zeitraum von drei Jahren nach der Scheidung befristet wurde.

Auch sogenannte “Altfälle”, also Unterhaltsentscheidungen aus der Zeit vor dem 1.1.2008, können anhand des neuen Rechts überprüft werden. Der geeignete Ansprechpartner hierfür ist ein Rechtsanwalt für Familienrecht, der die Erfolgsaussichten eine Abänderung prüfen kann.



 
Mai
28
Posted (brussin) in Finanzen on Mai-28-2008

Immobilienfonds, teilweise auch geschlossene Immobilienfonds sind den meisten Anlegern bekannt. Was sollen denn Mobilienfonds sein? Nein, Mobilienfonds investieren nicht Oldtimer oder andere Vehikel, obwohl es inzwischen sogar auch derartige Fonds auf dem Markt gibt. Mit Mobilien sind hier Schiffe gemeint. Obwohl manche behaupten, bei Schiffen handele es sich um schwimmende Immobilien (wahrscheinlich durch den Vergleich des Grundbuchs mit dem Schiffsregister und die Werthaltigkeit der Anlage), sind die Riesenfrachter die über die Weltmeere schippern vielleicht träge, aber äußert mobil.

Tausende Seemeilen fahren die Mega-Containerschiffe im Jahr für ihre Besitzer, bei denen es sich oft um geschlossene Schiffsfonds handelt. Damit wären wir bei den Mobilienfonds. Ein Schiffsfonds ist ein geschlossener Fonds, das heißt es handelt sich um einen Fonds, dem Anleger nur in einem bestimmten Zeitraum, der Zeichnungsphase, beitreten können. Danach wird der Fonds für neue Anleger geschlossen. Wie der Name schon sagt investiert ein Schiffsfonds in ein Schiff oder mehrere Schiffe. Es kann entweder ein Neubau in Auftrag gegeben werden oder es werden gebrauchte Schiffe erworben. Durch den Betrieb der Flotte erzielt ein Schiffsfonds Chartereinnahmen. Die Anleger erhalten jährlich Ausschüttungen, sofern nach Abzug der Betriebskosten und Verwaltungskosten von den Chartereinnahmen noch etwas übrig bleibt. Das ist in der Regel der Fall, denn heutige Schiffsfonds sind auf Rendite ausgelegt, und keine Steuersparmodelle mehr, wie noch vor zehn Jahren. Am Ende der Laufzeit des Schiffsfonds wird die Flotte verkauft. Egal wie alt ein Schiff ist, es hat zumindest noch einen Schrottwert, der oft nicht unbeträchtlich ist. Mit der Liquidation der Gesellschaft wird der Resterlös auf die Anleger des Schiffsfonds aufgeteilt. Günstig ist für Kapitalanleger eines Schiffsfonds die geringe Besteuerung der Erträge beim Modell der Tonnagesteuer. Anstatt die tatsächlichen Gewinne zu besteuern wird hier nur eine relativ geringe Pauschalsteuer fällig.



 
Mai
28
Posted (Blank) in SEO on Mai-28-2008

Wer sich mit der Suchmaschinenoptimierung bzw. dem Internet Marketing und Affiliate Marketing beschäftigt, hat sicherlich schon mal mit WordPress zu tun gehabt. WordPress ist eine Blogsoftware, die mit wenigen Handgriffen schnell zum CMS (Content Mangement System) umgewandelt werden kann. Doch wenn man mit WordPress arbeitet, sollte man auch einige Tipps und Tricks beachten, um die Seite in den Suchmaschinen möglichst gut zu listen. Es gibt einige Anfängertipps aber auch Plugins, die die Seite für Suchmaschinen interessanter machen können. Einige haben wir hier aufgelistet:

SeitentitelDer Seitentitel unterstreicht den Inhalt und gibt meist direkt Auskunft, um welches Thema sich die Seite handelt. In WordPress haben Sie die Möglichkeit einen Titel und Untertitel zu vergeben. Versuchen Sie dort Ihre Keywörter einzubetten, lassen Sie es aber nicht nach Spam aussehen.

PermalinksPermalinks können für aussagekräftige Links sorgen und werden von den Suchmaschinen besser verstanden. Ohne Veränderung der Permalinks sieht der Titel in etwa so aus:

http://www.deineseite.de/p=172

Besser ist es jedoch, wenn Sie die „Benutzerdefinierte Struktur“ verwenden. Hier können Sie /%category%/%postname%.html eingeben und die Titel werden besser aufgelistet und am Ende als *.html ausgegeben.

ÜberschriftenEbenfalls oft unterschätzt werden Überschriften. Diese sollten Im H1 oder H2-Format gehalten sein, um möglichst gut erkannt zu werden. Außerdem sollten Sie eine Überschrift mit den entsprechenden Schlüsselwörtern versehen. Unter-Überschriften können von H2-H5 formatiert werden.

TagsAuch Tags sind wichtig, um verschiedene Vernetzungen im WWW zu verdeutlichen. Nützliche WordPress-Tags-Plugins sind unter anderem: Ultimate Tag Warrior, Jerome’s Keywords und viele weitere. Auch Bilder sollten mit einem entsprechenden alt-Tag versehen werden, um Suchmaschinen auf diese Bilder aufmerksam zu machen.



 
Mai
28
Posted (Blank) in Finanzen on Mai-28-2008

In Deutschland gibt es eine menge Menschen, die große Geldsorgen haben. Geldsorgen können die Familie belasten und innerliche Unruhe auslösen. Meist kann ein Mensch mit Geldsorgen nur noch mit Medikamente richtig einschlafen und ist Tagsüber unruhig und depressiv. Wieso Schulden anfallen ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Bevor die Menschen jedoch einen Schuldenberater aufsuchen, versuchen sie erst selbst das Problem zu lösen. Viele der Menschen die Schulden haben, hatten bereits ein Kredit aufgenommen und konnten diesen nicht zurück bezahlen. In solch einen Fall wird ein Schufaeintrag bei der Schufa vorgenommen.

Die Schufa hält solche negativen Fälle fest, so dass der Schuldner auch in Zukunft keine anderen Kredite bei Banken aufnehmen kann, wenn ein Eintrag besteht. Die Schufa hat in Deutschland mehr als 60 Millionen Menschen erfasst und kann damit jedem Kreditunternehmen Auskunft geben. Doch es besteht noch die Möglichkeit, auf private Anbieter und Kreditunternehmen zurückzugreifen. Allerdings muss man hier besonders Vorsichtig sein, da sich auch viele Betrüger rumtreiben. Meist bekommt man eine Kreditsumme bzw. ein Darlehen mit maximal 3500 Euro. Sollte ein Kreditanbieter Ihnen mehr bieten, schlagen Sie das Angebot ab. Ebenso sollten keine zusätzlichen Verträge (wie beispielsweise Versicherungen) abgeschlossen werden. Oftmals versuchen es Betrüger, dass der Kreditinteressierte zusätzlich möglichst viele Versicherungen abschließt und so reißt er sich wieder in die Schulden. Im Internet gibt es auch viele Kreditplattformen bei denen Privatpersonen Kredite gewähren, wobei man auch hier darauf achten muss, ob der Kreditgeber einen gegenüber seriös erscheint. Auch Kredite von Freunden sollten mit Vorsicht betrachtet werden, da es bei Konflikten in der Freundschaft schnell zum Einbruch kommen kann.