Okt
31
Posted (danny) in Freizeit on Oktober-31-2007

Vielen Personen ist das Problem bekannt, wie
man eine geplante Party am effektivsten und
leckersten mit Essen versorgt. Hierbei lässt
sich als sehr positives Beispiel die Canapès
erwähnen, die man zur Sparte des Fingerfood
zählen kann.

Canapès haben den unschlagbaren Vorteil,das
sie relativ leicht hergestellt werden können
und mit ein wenig Phantasie über eine
unvergleichliche Vielfalt verfügen. Dies
führt dazu, dass bei Fingerfood wirklich
für jeden etwas gefunden werden kann und
jeder Partygast zufriedengestellt wird.
Noch vor einigen Jahren waren als Fingerfood
in Deutschland hauptsächlich die Käsestückchen
mit Weintrauben oder auch, wenn es etwas
nobler sein sollte, der in Schinken
gewickelte Spargel bekannt. Dieses eher
langweilige Fingerfood hat sich sehr stark
zu einer ungeahnten Vielfalt weiter entwickelt
die mit sehr viel Exotik garniert sein kann.

Als Empfehlung lässt sich sagen, dass etwa
10-15 Häppchen pro Person bei einer Party
ausreichend sind, die möglichst auf 7-8
verschiedene Rezepte basieren sollten.

Mit dieser Planung sollte wirklich jeder
Gast zufriedengestellt werden können und
der Weg zur erfolgreichen Party ist offen.

Die Planung der Party kann natürlich auch
von einem Partyservice übernommen werden,
hier werden ihnen alle Aufgaben abgenommen
und ermöglichen eine absolute Konzentration
auf den Ablauf der Party. Dieser Service
lässt sich mittlerweile in jeder grösseren
Stadt finden, zum Beispiel im
Partyservice Hannover.


Comments are closed.