Archive for Juni, 2007

 
Jun
16
Posted (ulex) in Reise on Juni-16-2007

Immer wieder fragen sich insbesondere Eltern von schulpflichtigen Kindern “Wann sind eigentlich dieses Jahr welche Ferien”. Die Verwirrung kommt daher, dass in Deutschland in den einzelnen Bundesländern zu unterschiedlichen Zeiten Ferien sind, ein Umstand der einerseits dem Förderalismus geschuldet ist, andererseits auch zur Entzerrung von Reisezeiten dienen soll. Demgegenüber haben zentralisitsche Länder wie zum Beispiel Frankreich zur selben Zeit Schulferien.

Doch wann sind denn nun in den einzelnen Bundesländern Ferien? Die ist ja wichtig zu wissen, zu man zum Beispiel eine Reise Kroatien plant.

Baden-Württemberg
Herbst 29.10. - 03.11.

Weihnachten 24.12. - 05.01.

Ostern 17.03. - 28.03.

Pfingsten 13.05. - 23.05.

Sommerferien 24.07. - 06.09.

Bayern

Herbst 29.10. - 03.11.

Weihnachten 24.12. - 05.01.

Winter 04.02. - 09.02.

Ostern 17.03. - 29.03.

Pfingsten13.05. - 24.05.

Sommerferien 04.08. - 15.09.

Berlin

Herbst15.10. - 20.10.

Weihnachten 24.12. - 12.01.

Winter 04.02.

Ostern 17.03. - 29.03.

Pfingsten13.05. – 16.05.

Sommerferien16.07./17.07. - 29.08.

Brandenburg

Herbst15.10. - 20.10.

Weihnachten24.12. - 12.01.

Winter 04.02.

Ostern 19.03. - 28.03.

Pfingsten 13.05. – 16.05.

Sommerferien17.07. - 30.08.

Bremen

Herbst 22.10 - 03.11.

Weihnachten24.12. - 05.01.

Winter 31.01. - 01.02.

Ostern 10.03. - 25.03.

Pfingsten13.05. - 16.05.

Sommerferien10.07. - 20.08.

Hamburg

Herbst15.10. - 27.10.

Weihnachten 21.12. - 05.01.

Winter 01.02.

Ostern 10.03. - 20.03

Pfingsten13.05. - 17.05.

Sommerferien17.07. - 27.08.

Hessen

Herbst08.10. - 20.10.

Weihnachten23.12. - 11.01.

Ostern 25.03. - 05.04.

Sommerferien 23.06. - 01.08.

Meck-Vorpommern

Herbst22.10. - 27.10.

Weihnachten24.12. - 04.01.

Winter 04.02. - 16.02.

Ostern 17.03. - 26.03.

Pfingsten 09.05. - 13.05.

Sommerferien21.07. - 30.08.

Niedersachsen

Herbst 22.10. - 03.11.2

Weihnachten24.12. - 05.01.

Winter 31.01. + 01.02.

Ostern 10.03. - 26.03.

Pfingsten 02.05. + 13.05.

Sommerferien10.07. - 20.08.

Nordrhein-Westfalen

Herbst24.09. - 06.10.

Weihnachten20.12. - 04.01.

Ostern 17.03. - 29.03.

Pfingsten13.05.

Sommerferien 26.06. - 08.08.

Rheinland-Pfalz

Herbst 08.10. - 19.10.

Weihnachten24.12. - 08.01.

Ostern 12.03. - 28.03.

Sommerferien 23.06. - 01.08.

Saarland

Herbst08.10. - 20.10.

Weihnachten19.12. - 05.01.

Winter 31.01. - 06.02.

Ostern 17.03. - 29.03.

Sommerferien 30.06. - 09.08.

Sachsen

Herbst 08.10. - 19.10.

Weihnachten22.12. - 02.01.

Winter 04.02. - 15.02.

Ostern 20.03. - 28.03.

Pfingsten 02.05. / 10.05. - 13.05.

Sommerferien 14.07. - 22.08.

Sachsen-Anhalt

Herbst 15.10. - 20.10.

Weihnachten21.12. - 04.01.

Winter 02.02. - 09.02.

Ostern 17.03. - 20.03.

Pfingsten13.05. - 23.05.

Sommerferien 10.07. - 22.08.

Schleswig-Holstein

Herbst15.10. - 27.10.

Weihnachten 24.12. - 08.01.

Ostern 20.03. - 05.04.

Sommerferien 21.07. - 30.08.

Thüringen

Herbst15.10. - 26.10.

Weihnachten22.12. - 05.01.

Winter 04.02. - 09.02.

Ostern 22.03. - 28.03.

Pfingsten13.05. - 16.05.

Sommerferien 10.07. - 20.08.

Es hängt also immer sehr davon ab, in welchem Bundesland man wohnt, um zu wissen, wann Ferien sind und wann man zum Beispiel eine Reise buchen kann - oder dies vermeiden sollte. Zudem sind manche Schulferien in manchen Bundesländern garnicht bekannt, wie zusätzliche Winterferien und Pfingstferien. Dafür haben diese dann wiederum frei bewegliche Ferientage. Wer sich als wundert, weshalb bei der Suche nach Hotels Italien große Preiunterschiede bestehen, sollte auf die Reistermine achten.



 
Jun
16
Posted (ulex) in Geschenke on Juni-16-2007

Die Kultur des Schenkens, die Sitte, Geschenke zu machen und zu erhalten, gehört zu den Konstanten der zivilisierten Menschheit. Egal was der Anlass ursprünglich auch gewesen sein mag - oft handelte es sich um Gastgeschenke, also Geschenke die man dem Gastgeber mitbrachte, schnell entwickelte sich eine regelrechte Geschenkkultur, die wieder Gegen-Geschenke auslöste, so denn der entpsrechende Anlass gegeben war.

Anlässe für ein Geschenk gibt es reichlich. Gastgeschenke und Mitbringsel sind das eine. Spezielle Ereignisse im Leben des Menschen etwas anderes. Zum Beispiel wenn die Frau die man liebt schwanger ist. So gibt man

Geschenke zur Geburt

Geschenke zur Taufe

Geschenke zum Geburtstag

Geschenke zur Einschulung

Geschenke zur Kommunion

Geschenke zur Konfirmation

Geschenke zur Firmung

Geschenke zur Jugendweihe

Geschenke zum Abitur oder zu anderen Abschlüssen

Geschenke zur Hochzeit

Geschenke zu Jubiläen

Geschenke zu runden Geburtstagen.

Eine andere Kategorie von Geschenken sind Geschenke zu bestimmten Anlässen im Laufe des Jahres, wie Valentinstag, Ostern, Muttertag, Vatertag, Kindertag, Geburtstag, Halloween, Nikolaus und Weihnachten.

Aber am schönsten sind natürlich Geschenke die “einfach nur so” verschenkt werden und die aus Liebe und von Herzen kommen. Und nicht vergessen: Shopping macht ja manchmal auch einfach Spaß.

Portrait nach Foto
Portrait nach Foto von Ilona Varbai



 
Jun
11
Posted (ulex) in Altersvorsorge on Juni-11-2007

Jeder weiß es, jeder hört es täglich: Die private Altervorsorge wird immer wichtiger. Vorbei die Zeiten, in denen die Rente von Staats wegen sicher war und man sich darauf verlassen konnte, am Ende seines langen Arbeitslebens seinen Lebensstandard gesichert zu haben.

Heute muß man privat vorsorgen, will man im Alter nicht verarmen. Dies bedeutet nichts anderes, als sich heute ein wenig einzuschränken, um in der Zukunft abgesichert zu sein.

Doch welche Altervorsorge ist die Richtige für jemanden? Pauschal lässt sich dies nicht sagen. Wenn möglich, sollte man immer auf Kombination von Vermögensaufbau, sei es durch Sparverträge und Versicherungen oder durch Fonds, Immobilien usw einerseits und Rentenaufbau durch entsprechende Versicherungen wie “Riester-Rente” und “Basis-/ Rüruprente” setzen. Welcher Baustein hier jeweils am besten ist, muss stets individuell entschieden werden. Um den besten Mix zwischen Sicherheit und Rendite zu erzielen, ist persönliche Beratung erforderlich.

Wichtig aber auch, sich für die heutigen Lebensverhältnisse abzusichern. Denn was nützt die beste Altervorsorge, wenn heute etwas passiert und man in den Ruin geht? Dann kann auch die Altervorsorge nicht weiter aufgebaut werden. Deshalb sind Dinge wie Krankenversicherung, Haftpflicht, ggfs Lebensversicherung und Unfallversicherung und auch und vor allem die Berufsunfähigkeitsversicherung entscheidende und unverzichtbare Basisbausteine, die zwingend abgedeckt sein müssen. Auch wenns wehtun mag heute auf etwas zu verzichten - Altersarmut tut noch viel mehr weh. Und schaut man sich an, das die Deutschen zwar einerseits rcht viel sparen, andererseits oft aber sehr wenig Ertrag dabei rauskommt, ist vielleicht auch einfach wichtig, nicht mehr, sondern besser zu sparen.



 
Jun
11

Will man seine eigene Webseite, seinen Onlinshop oder seins eigenes Webprojekt in den Suchergebnissen von Google ganz vorne mit dabei sehen, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Das Wichtigste ist ersteinmal, eine interessante und sauber programmierte Webseite zu haben. Hierzu gehört insbesondere interessanter und im Internet einmaliger Inhalt - denn wer sollte sich sonst für die Seite interessieren? Und wenn sich niemand für die Seite interessiert, warum sollte Google scharf darauf sein, diese Seite den Suchenden zu präsentieren?

Aber eine gute Seite allein ist keine Gewähr dafür, bei Google gut gefunden zu werden. Will man dies sicherstellen, muss man für ausreichend Verlinkung auf die eigene Seite sorgen, denn Suchmaschinen bewerten die Wichtigkeit einer Seite vor allem danach, wieviele andere Webseiten die widerum wichtig sind, diese neue Seite für wichtig halten und auf diese verlinken. Alles klar?

Im Idealfall kommen diese Links bzw Backlinks im Laufe der Zeit von ganz alleine, zB dadurch, dass andere Webmaster die Seite für interessant halten und von sich aus einen Link setzen, Besucher Links in Foren und Communies hinterlassen usw - doch kann dies teilweise sehr lange dauern und auch garnicht eintreten. Denn der Mensch ist ja auch träge und wer zieht schon durch das Internet, um dauernd Links zu setzen?

Also muss man ein wenig nachhelfen und hier kommt professionelle Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO genannt, ins Spiel. Eine (!) wesentliche Aufgabe von SEO ist es, themenrelevante natürliche Links von starken Seiten herzustellen. Themenrelevant deshalb, weil die Suchmaschinen und Google vor allem, der Themenrelevanz immer mehr Augenmerk zuwenden. Links aus einem Themen- / Contentumfeld, in dem es um das Thema A geht, die auf Seiten, die sich mit dem Thema A beschäftigen, verlinken sind ideal. Links aber hingegen von Seiten, die sich mit Kaninchenzucht beschäftigen und die auf ein Finanzportal verlinken, sind hingegen eher wertlos - nichts gegen Kaninchenzucht by the way. Und natürlich sollte die Links deshalb sein, weil Google gegen bezahlte “Mietlinks” vorgehen will bzw unlängst dazu aufgerufen hat, solche SEO-Praktiken zu denunzieren.

Hier kommen nun Artikelportale ins Spiel. Artikelverzeichnisse wie FastContent sind ideal, wenn man themenrelevante Backlinks produzieren will. Man selber schreibt als Autor einen interessanten Artikel und verlinkt aus diesem Content heraus auf die Seite, die man bewerben will. Übrigens: Neben starken Backlinks bekommt man so auch durchaus zahlreiche interessierte Besucher. Vor allem natürlich, wenn der Artikel interessant geschrieben ist. Also eine ideale Werbeform, von der der Leser auch noch etwas hat.

In diesem Sinne - starker Content gegen starke Backlinks!